Das Toolset des Online Scrum Masters

Uncategorized

Meine Lieblings Scrum Master Tools

In agilen Projekten ist es gerade jetzt, wo viele Projekte remote realisiert werden, wichtig, die richtigen Werkzeuge zu haben, damit das Projekt gut läuft. Ich habe hier einige Tool zusammengestellt, die ich in Kombination verwendet habe. Ich werde die Tools kurz beschreiben und aufzeigen, wie Sie mich bei der Tätigkeit als Scrum Master unterstützt haben.

 Welche Toolkombination hat sich im Projekt bewährt?

 Terminplanung:

-Google Kalender: Er bietet eine einfache Bedienung. Wenn ihr schon ein Google Konto habt, kann ein  Projektkalender einfach hinzugefügt werden. Der Kalender kann auch öffentlich per Link geteilt werden und als InlineFrame, zum Beispiel in Confluence, eingebunden werden .

Für die Teammitglieder war der Kalender eine schnelle und unkomplizierte Lösung für die Terminplanung.

-MS Teams: Teams bietet im Office365-Paket einen guten Kalender. Wenn man Teams sowieso im Unternehmen einsetzt, macht es Sinn, auch den Kalender zu nutzen. Weniger Tools sorgen für mehr Überblick.

Teamkommunikation:

-MS Teams: Die Kernfunktion von Teams ist sicherlich die Kommunikation. Der übersichtliche Aufbau mit den einzelnen Teams und den dazugehörigen Kanälen bietet eine gute Struktur. Zusätzlich können auch Gruppenchats erstellt werden.

Dokumentenverwaltung:

-Confluence: In Verbindung mit Jira kann man hier ein gut strukturiertes Wiki aufbauen. Die Nutzerfreundlichkeit ist hoch, die wichtigsten Funktionen sind einfach und schnell zu verstehen. Beschäftigt man sich intensiver mit dem Tool, gibt es noch viele weitere Optionen. Zum Beispiel lassen sich Jira Tickets einfach mit Confluence verknüpfen und Roadmaps können eingebunden werden.

-Teams: Im Office365-Paket ist MS Teams ein starker Allrounder. In den Kanälen gibt es die Möglichkeit, diverse Dokumente abzulegen (Excel, Word, Power Point etc.). Da die meisten Unternehmen mit den Office 365 Softwareanwendungen arbeiten, ist keine größere Eingewöhnung nötig. Word, Excel und Power Point sind branchenübliche Programme.

Die Dokumente können direkt in Teams geöffnet und bearbeitet werden, beim Schließen werden sie automatisch gespeichert. Mit Office 365 kann man Sharepoint als Cloud nutzen und seine Dokumente dort abspeichern. Zusätzlich gibt es noch ein Wiki, Kanban Boards, Umfrage Tools und viele Erweiterungen zu entdecken.

Anforderungsverwaltung:

-Jira: Als Ticketsystem ist Jira in der agilen Welt Branchenprimus . Auch in nicht-technischen Bereichen wird die Webanwendung genutzt. Als Scrum Master habe ich den Product Owner stets bei der Ticketverwaltung in Jira unterstützt und wir haben zusammen ein gut strukturiertes Projekt in Jira abgebildet. Der Product Owner hatte oft seine Storys und Epics schon im Kopf und in Jira ist es möglich ein gutes Backlogmanagement zu betreiben. Man kann den Storys zum Beispiel auch Komponenten wie verschiedene Softwareschichten zuordnen. Für die Dailys hat man immer schnell den Blick auf das Board mit den entsprechenden Filtern. Ich werde über Jira allerdings noch einen gesonderten Blogbeitrag schreiben, da es in diesem Tool viel zu entdecken gibt und dies an dieser Stelle den Rahmen sprengt.

Retrospektiven:

-Funretro: Einfach und schnell. Mit Funretro lässt sich schnell eine Retro erstellen und durchführen. Das Board kann per Link geteilt werden, zu dem herrscht kein Anmeldezwang. Ich habe sehr gute Erfahrungen mit dem Tool gemacht. Die wenigen Funktionen haben in den meisten Fällen ausgereicht (von mir am meisten genutzt: Karten verstecken, Anzahl der Stimmen für eine Abstimmung festlegen, Karten Mischen).

Geschrieben von:

Teile diesen Beitrag:

Füge den RSS Feed hinzu:

RSS

Kennst du schon unseren kostenlosen Retrospektive Newsletter?

Jede zweite Woche eine neue Retrospektive Methode als E-Mail!
Trage dich einfach hier ein!




Menü